News

Neuer Lehrgang Fachexpertin/Fachexperte Dermatologie

Dermatologische Reaktionen in der Onkologiepflege

Neue Therapieoptionen – neue Herausforderungen.

Damit Onkologiepflegefachpersonen im Management dermatologischer Reaktionen wirksam sowie individuell agieren, unterstützen und begleiten können, sind aktuelle fachliche Kenntnisse und spezifische Kompetenzen gefordert. Onkologiepflege Schweiz bietet ab 2020 einen Lehrgang an.

Mehr zum Lehrgang

18th May - European Cancer Nursing Day 2019

Join the #ECND19Go4Safety conversation.

We would like to invite you to participate in ECND2019 by sharing your unique cancer nurse stories, creative pictures, inspirational videos and messages on EONS Facebook, LinkedIn, Twitter & Instagram. Promotion of ECND will start in April 2019 through these social media channels, so stay tuned to join the conversation. The hashtag is #ECND19Go4Safety

Find more informations: EONS Website

Allgemeine Palliative Care – Empfehlungen für Fachpersonen

Die Arbeitsgruppe Qualität von palliative.ch hat zusammen mit verschiedenen Partnerorganisationen das Dokument Allgemeine Palliative Care – Empfehlungen für Fachpersonen und Leistungserbringer der ambulanten und stationären medizinischen Grundversorgung erarbeitet.

Mitteilung palliative ch / 17.04.2019

Ersatzwahlen 2019 Vorstand Onkologiepflege Schweiz

An der Generalversammlung vom 28. März 2019 im Kursaal Bern wurden folgende Kandidatinnen in den Vorstand der Onkologiepflege Schweiz gewählt:

Monika Heger, Bern
Sandra Ledru, Genf (Loisin France)
Lindsay Rosa, Morges
Beate Senn, Prof. Dr. phil, Malvaglia/St. Gallen

Wir gratulieren den gewählten Vorstandsmitgliedern sehr herzlich und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

29.03.2019, Onkologiepflege Schweiz

App-gestützte Nachsorge bei Stammzell-Transplantation: Das Institut für Pflegewissenschaft Basel startet ein Crowdfunding

Das Institut für Pflegewissenschaft Basel will mit Hilfe von Crowdfunding eine vielversprechende Form der Patientenversorgung weiter voranbringen.

Das große Ziel eines besonders aussichtsreichen Projekts unter der Federführung von Prof. Sabina De Geest an der Universität Basel ist ein Versorgungsmodell, das die Patienten und das Klinikpersonal von Anfang bis Ende aktiv mitbeteiligt. „Ein Versorgungsangebot, das neben der Lösung medizinischer Probleme auch psychosoziale und verhaltensbezogene Unterstützung integriert und die Patienten in den Mittelpunkt stellt – das ist der Weg“, unterstreicht sie.

Mehr Informationen zum Projekt

Link zum Crowdfunding

Qualitätskriterien für Patienteninformationsmaterialien

am Beispiel des interprofessionellen, sektorenübergreifenden Behandlungspfads Kolorektalkarzinom publiziert

Die Unterlagen sind online über www.saqm.ch verfügbar.

Ein gemeinsames Projekt des Interdisziplinären Instituts für Ethik im Gesundheitswesen der Stiftung Dialog Ethik und der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte «FMH».

Medienmitteilung, FMH, 17.12.2018

Neue Empfehlungen für das Kommunikationstraining

Eine zunehmend personalisierte Krebsmedizin erfordert Anpassungen im Kommunikationstraining, das vor mehr als zwanzig Jahren von der Krebsliga Schweiz ins Leben gerufen wurde. Unter der Leitung von Prof. Friedrich Stiefel, Leiter des Dienstes für Konsiliarpsychiatrie am Universitätsspital in Lausanne (CHUV), fand e in Treffen zwischen Experten aus der Schweiz und Europa statt, das zu einer Neuausrichtung des Trainings führte.

Kommunikationstraining in der Onkologie hat sich bewährt. Die Art und Weise, wie medizinische Fachpersonen mit den Patientinnen und Patienten kommunizieren, wie sie mit ihnen durch Worte, Gesten, Erklärungen und Emotionen in Beziehung treten, ist entscheid end für den gesamten Behandlungspfad. Sie trägt zu einer gemeinsamen Entscheidungsfindung bei, insbesondere in schwierigen Situationen.

Zur vollständigen Medienmitteilung der Krebsliga Schweiz

27.11.2018

Bildungsangebote 2019 Onkologiepflege Schweiz

Neue Themen und alle Daten der Bildungsangebote 2019 der Onkologiepflege Schweiz sind online.

Schauen Sie rein und stellen Sie ihr persönliches Fortbildungsprogramm für 2019 zusammen.

Zu den Ausschreibungen der Fortbildungen

Zu den Netzwerken

Pflege und Behandlung der malignen Wunde

Konzept und Leitfaden für die Praxis

Überarbeitung und Neuauflage 2018

Im Jahr 2007 wurde die erste Auflage des Leitfadens «Pflege und Behandlung der malignen Wunde» veröffentlicht. Seither dient er vielen Pflegenden als wichtige Stütze bei der Versorgung von Patienten
mit malignen Wunden. In diese zweite, überarbeitete Auflage wurden die Neuerungen der letzten
Jahre aufgenommen – sie widerspiegelt so auch die Weiterentwicklung der Wundpflege.

Wir hoffen sehr, dass Ihnen die neue Auflage des Leitfadens dabei hilft, Patientinnen und Patienten mit
malignen Wunden noch besser zu unterstützen.

Mehr Informationen

Zertifizierte Bildungslehrgänge Schmerzmanagement

Die Berufsverbände Schweizerische Interessengemeinschaft für Anästhesiepflege (SIGA/FSIA), Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege (SIN) und Onkologiepflege Schweiz (OPS), haben gemeinsam mit Arbeitgebern und Bildungsinstitutionen Kriterien für Weiterbildungen im Bereich Schmerz erarbeitet. Gestützt auf diese Kriterien verleihen die drei Berufsverbände ein Zertifikat für Bildungsgänge, die diese Anforderungen erfüllen.

Mehr Informationen

22. Schweizer Onkologiepflege Kongress

26. März 2020 in Bern

SAVE THE DATE!