Lungentumoren - neue Ansätze in der Therapie

Was hat sich in den letzten Jahren verändert?

In den letzten Jahren wurden für Lungentumoren in einem rasanten Tempo neue Behandlungsstrategien entwickelt, die den Betroffenen mehr Optionen bieten. Für die Pflege sind Patienten mit Lungentumoren oft eine grosse Herausforderung, weil die Betroffenen in der Regel unter mehreren schweren Symptomen leiden. Pflegende sind in der strategischen Position, diese Symptome zu erfassen und Massnahmen dagegen zu ergreifen.

Wo stehen wir heute in Bezug auf Therapieoptionen? Welche Kenntnisse brauchen Pflegende, damit sie die Herausforderung der anspruchsvollen Pflege von Patienten mit Lungentumoren annehmen können?

Ziele der Fortbildung

Die Fortbildung vermittelt eine Übersicht über die häufigsten Lungentumoren, die neusten Therapieansätze und das Symptommanagement.

Inhalt der Fortbildung

  • Epidemiologie, Diagnostik
  • Klassifikation der Tumoren und der Tumorstadien
  • Rolle der Chirurgie
  • Systemische Therapien und Radiotherapie
  • Zukünftige Therapiestrategien
  • Dyspnoe - Ursachen und Palliative Care Managment

 

Anmeldung Fortbildung

Anmelden
Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet
Ihre Kontaktdaten
Rechnung
Rechnungsadresse (falls abweichend)
Tarif
Teilnahmegebühr*
Ihre Mitteilung an uns
Rechnung

Wann

Donnerstag, 4. Oktober 2018
09.00 – 17.00 Uhr

Wo

Rest. zum Grünen Glas
Untere Zäune 15, 8001 Zürich
www.gruenesglas.ch

Referenten

Dr. med. Claudio Caviezel
Oberarzt, Thorax Chirurgie
UniversitätsSpital Zürich

PD Dr. med. Martin Früh
Leitender Arzt Onkologie/Hämatologie
Kantonsspital St. Gallen

Dr. med. Thomas Hess
Chefarzt Pneumologie
Kantonsspital Winterthur

Maya Monteverde
RN, MAS Palliative Care
FHO, HöFa I Onkologie,
SVEB 1

Kursleitung

Anita Margulies, BSN RN
Fachexpertin Onkologiepflege
Co-Leitung Fortbildungen OPS
Zürich

Kosten

CHF 100.00
 Mitglied Onkologiepflege Schweiz

CHF 150.00
 Nichtmitglied Onkologiepflege Schweiz

Inklusive Kursunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen

Unterstützt durch