22. Schweizer Onkologiepflege Kongress

Ausgebucht

Die maximale Teilnehmerzahl ist erreicht. Leider ist deshalb eine Teilnahme am 22. Schweizer Onkologiepflege Kongress nicht mehr möglich.

Falls Sie sich auf die Warteliste setzen möchten, senden Sie uns bitte eine Mail

Kongress verschoben!

Liebe Teilnehmende

Aufgrund der COVID-19 Pandemie, wurde der 22. Schweizer Onkologiepflege Kongress vom 26. März 2020 auf den 16. September 2020 verschoben. Anmeldung, Programm und Ort der Veranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

Wir bitten Sie eingehend, alles zu unternehmen, um am 16. September am Kongress teilnehmen zu können! Die Anmeldungen sind neu auf andere Personen übertragbar. Falls Sie am neuen Datum nicht am Kongress teilnehmen können, bitten wir Sie, eine Ersatzperson zu suchen. Bitte beachten Sie unsere Stornierungsbedingungen.

Die Generalversammlung 2020 der Onkologiepflege Schweiz findet am 16. September 2020 statt.

Neue Therapien und Technologien in der Onkologie – wie sprechen wir darüber?

Liebe Kollegin, lieber Kollege

Die Onkologie ist im Umbruch: Völlig neue Therapieansätze versetzen uns in Staunen und eröffnen vielen Patientinnen und Patienten neue Perspektiven. Zusätzlich gibt es immer mehr neue Methoden der Diagnostik und digitale Unterstützungen für Betroffene. Doch wie gehen wir mit den neuen Möglichkeiten um? Und wie sprechen wir mit den Betroffenen und ihren Angehörigen darüber, damit sie die beste Wahl für sich treffen können?

Dieses spannende Thema haben wir als Hauptthema für unseren Kongress gewählt. Fachexpertinnen und -experten werden am Kongress ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit uns teilen und unsere Fragen beantworten: Können Algorithmen die persönliche Beratung ersetzen? Wie können wir digitale Hilfsmittel in der evidenzgestützten Beratung und Betreuung optimal einsetzen? Es geht aber auch um unser Berufsverständnis und unsere Kompetenzen: Bedeutet die «digitale Revolution», dass wir weniger Routineaufgaben und dafür mehr Zeit für die Patientinnen und Patienten haben? Oder bewirken die neuen Technologien, dass wir weniger persönlichen Kontakt zu den Betroffenen pflegen?

Die entsprechenden Diskussionen sind voll im Gang. Wir hoffen, dass Sie im Rahmen des Schweizer Onkologiepflege Kongresses Zeit finden, mit Berufskolleginnen und -kollegen dieses Thema zu besprechen. Für uns alle ist es wichtig, dass wir trotz Ressourcendruck Zeit haben und uns Zeit nehmen, den betroffenen Personen eine personenzentrierte Beratung zu bieten und uns mit anderen Pflegefachpersonen auszutauschen.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf spannende Referate, Diskussionen, Posterpräsentationen und eine grosse Fachausstellung und hoffen, mit Ihnen einen zukunftsweisenden und inspirierenden Tag zu verbringen!

Das Programmkomitee
Onkologiepflege Schweiz & Akademische Fachgesellschaft Onkologiepflege

Irène Bachmann-Mettler
Marika Bana
Susanne Kropf-Straub
Lindsay Rosa
Beate Senn

In Zusammenarbeit mit

Veranstalter

Onkologiepflege Schweiz
CH-8451 Kleinandelfingen
Organisation: Sylvia Spengler-Mettler
info@onkologiepflege.ch
www.onkologiepflege.ch

In Zusammenarbeit mit

Fritz & Partner
Agentur für Veranstaltungen
Michaela Fritz
CH-8645 Jona
events@fritzpartner.ch
www.fritzpartner.ch