Lungentumoren

Häufigste Todesursache immer noch zu spät erkannt

Diagnostik, Behandlung, Symptommanagement

Bei Männern ist Lungenkrebs die zweithäufigste, bei Frauen die dritthäufigste Krebsdiagnose. Rauchen ist zwar die wichtigste zu beeinflussende Ursache, weshalb Betroffene oft mit Vorurteilen wie «der ist selbst schuld» konfrontiert sind, doch viele Patientinnen und Patienten mit Lungenkrebs haben nie geraucht. Nebst Asbest sind in den letzten Jahren Risikofaktoren wie E-Zigaretten, Radon und Tenside erfasst worden. Leider wird die Diagnose bei den meisten Betroffenen erst dann gestellt, wenn schon ein fortgeschrittenes Tumorstadium vorliegt. In den letzten Jahren wurden in einem rasanten Tempo neue Strategien zur Behandlung von Lungenkrebs entwickelt.

Die Pflege und Begleitung der Patientinnen und Patienten und Angehörigen ist oft eine grosse Herausforderung, weil die Betroffenen in der Regel unter mehreren schweren Symptomen leiden, insbesondere Dyspnoe und anhaltender Husten. Pflegefachpersonen können diese Beschwerden erfassen und Interventionen gemeinsam mit den Betroffenen und dem interprofessionellen Behandlungsteam einleiten.

Wo stehen wir heute in Bezug auf Therapieoptionen? Was hat sich durch die Immuntherapie verändert? Was beschäftigt Lungenkrebsbetroffene und ihre Angehörigen? Wie können Pflegefachpersonen diese Personengruppe gezielt begleiten, beraten, pflegen und unterstützen, auch im Symptommanagement nach einer Immuntherapie?

Inhalte

  • Epidemiologie und Diagnostik von Lungenkrebs
  • Klassifikation der Tumoren und der Tumorstadien
  • Rolle der Chirurgie, Drainagesystem PleurX
  • Systemische Therapien und Radiotherapie
  • Immuntherapien und Management der Symptome
  • Dyspnoe: Ursachen, Palliative Care Management Notfallsituationen, Red Flag
  • Erleben der Nebenwirkungen Immuntherapie aus Sicht einer Betroffenen

Ziele

Diese Weiterbildung vermittelt eine Übersicht über die häufigsten Formen von Lungenkrebs, die neusten Therapieansätze und das Symptommanagement.

    Wann

    Donnerstag, 3. November 2022
    09.00 – 17.00 Uhr

    Wo

    Hotel Krone Unterstrass
    Schaffhauserstrasse 1
    8006 Zürich
    www.hotel-krone.ch

    Referentinnen & Referenten

    Prof. Dr. med. Martin Früh
    Stellvertretender Chefarzt / Leitung Fachbereich Onkologie, Klinik für medizinische Onkologie u. Hämatologie
    Kantonsspital St. Gallen

    PD Dr. med. Sven Hillinger
    Leitender Arzt Klinik für Thorax Chirurgie
    UniversitätsSpital Zürich

    Dr. Anja Kröner, PhD
    Advanced Practice Nurse
    Kantonsspital Glarus

    Maya Monteverde
    RN, MAS Palliative Care
    FHO, HöFa I Onkologie,
    Cand. MSc Nurse Practitioner

    Betroffene Patientin
    Berichtet über ihre Immuntherapie-Nebenwirkungen

    Kursleiterin

    Susanne Kropf-Staub
    MScN, RN
    Pflegeexpertin Onkologie
    Lindenhofgruppe, Bern

    Kosten

    CHF 130.00
     Mitglied Onkologiepflege Schweiz

    CHF 180.00
     Nichtmitglied Onkologiepflege Schweiz

    Inklusive Kursunterlagen + Verpflegung

    Unterstützt durch